Aktuelles

Coronavirus

Liebe Vereinsmitglieder,
Corona zwingt uns die sozialen Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren ohne die zwingend erforderlichen Hilfen einzuschränken. Wir schließen daher bis auf Weiteres unsere Geschäftsstelle ab 19.03.2020 für den Publikumsverkehr.
Sie können uns aber selbstverständlich zu den gewohnten Öffnungszeiten telefonisch, persönlich sprechen. Außerhalb erreichen Sie uns per Anrufbeantworter oder E-Mail. Die Abrechnungsbögen für die Leistungen können Sie in unseren Briefkasten (Eingang Rademacher Immobilien) einwerfen und neue jederzeit telefonisch anfordern.
Auch sagen wir hiermit alle Veranstaltungen wie Brunch, Kartenspielen usw. ab.
Die notwendigen Hilfeleistungen sollen nach Möglichkeit weiterhin erfolgen und werden von uns telefonisch organisiert.
Den Helferinnen und Helfern ist es eigenverantwortlich überlassen, ob sie eine Zeit lang ihre Tätigkeit ruhen lassen wollen.
Wir sind aber davon überzeugt, dass alle notwendigen Hilfen z.B. einkaufen usw. erfolgen werden.
Rufen Sie gerne an, wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen.
Wir wünschen Ihnen, dass Sie gesund bleiben und es sich alles bald wieder normalisiert.

Herzliche Grüße
für den Vorstand
Horst Rademacher

Veranstaltungen

Auch vor uns macht der Coronavirus nicht halt:

Wegen der Pandemie finden bis auf Weiteres keine Vereinsveranstaltungen statt. Dies gilt insbesondere für den für den 29.3.2020 geplanten Brunch.  Wir gehen von Ihrem Verständnis aus. Sobald wie möglich holen wir die Veranstaltungen nach (z.B. Brunch im Herbst).

Anmeldungen für die jeweilige Veranstaltung und für einen eventuellen Fahrdienst bitte bei Christa Hartig (Di. und Do. von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr) unter 04161-747 8888

Julia Salvadori hat seit Gründung unseres Vereins dienstags und donnerstags in unserem Büro die Vereinsarbeit erledigt und war Ansprechpartnerin für unsere Mitglieder. Nunmehr möchte sie sich anderen Aufgaben in unserem Verein zuwenden, die sich mit ihrer bisherigen Tätigkeit als „Mädchen für alles“ und „gute Fee“ nicht vereinbaren lassen. Der Vorstand dankt Ihr herzlich für ihr Engagement und freut sich auf weitere Zusammenarbeit.

Ein neues Gesicht in unserer Geschäftsstelle: Christa Hartig wird künftig unser Büro wie gewohnt dienstags und donnerstags jeweils von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr besetzen. Sie ist Ansprechpartnerin für alle den Verein betreffenden Belange, so wie es Julia Salvadori bislang war.

Aktuelles aus dem Vereinsleben

Einen Bericht über die Mitgliederversammlung 2020 finden Sie in Kürze hier.

NEU: Butscherfahrten für Senioren

Steigen Sie ein und erleben Sie ein vielfältiges, buntes individuelles Fahrprogramm mit unserem Mitglied Julia Salvadori. Genießen Sie es als Mitglied, sich zurückzulehnen und fahren zu lassen. Freuen sich auf landschaftliche und kulturelle Vielfalt bei einer Butscherfahrt. Es kommen in Frage:

 Fahrten nach eigenen Vorstellungen der Mitglieder

Fahrten nach Angebot von Julia Salvadori (per e-Mail, in den Rundbriefen, auf unserer Homepage)

Geburtstagsfahrten mit Ausflugsziel

Fahrten zur reinen Entspannung

Lichterfahrten zur Winterzeit

Städtefahrten incl. Sehenswürdigkeiten

Abgerechnet werden die Fahrten nach den allgemeinen Vorgaben unseres Vereins (Zeitaufwand und € 0,30/km anteilig je nach Anzahl der Teilnehmer – bis zu 3).

Information hierzu von Julia Salvadori:

Sehr geehrte Vereinsmitglieder, wie auf der Mitgliederversammlung dargestellt, fahre ich sehr gerne Auto und möchte unseren Mitgliedern / Senioren, die keine Fahrmöglichkeit haben, oder selbst nicht mehr Autofahren, anbieten z. B.
 unkompliziert mal raus zu fahren, z. B. an die Elbe, nach HH, in die Blüte etc.
 bequem einfach los zu fahren,
oder  lange gewünschte Ziel aufzusuchen mit mir in meinem Auto die gewünschte Tour zu unternehmen. Meine Erfahrungen mit diesen Butscherfahrten, wie ich sie nenne, sind auf vielfältige Art gefahren und bestätigt worden. Als reine Entspannung für die Fahrerin und Mitfahrer-Innnen. Gute, lustige Stimmung an Bord. Vertrauensvolle Gespräche, und die Erfahrung, dass es in der näheren Umgebung viele Kleinode zu entdecken gibt. Das Wort butschern ist ein Hamburger Begriff für draußen herumstrolchen Abgerechnet werden die Fahrten nach den allgemeinen Vorgaben unseres Vereins (€ 8,50/Stunde und € 0,30/km anteilig je nach Anzahl der Teilnehmer – bis zu 3) Als Einstieg biete ich Touren durch die Blüte im Alten Land am Freitag 03.05.19, 15.00 Sonntag 05.05.19, nach Vereinbarung Montag 06.05.19, nach Vereinbarung an. Interessierte bitte ich zu dem Vorgespräch am Donnerstag, den 02.05.19 um 16.00 in die Geschäftsstelle Hauptstraße 15 zu kommen
Treffpunkt Schafsmarktplatz Altkloster 15 Min. vor Abfahrt, Bei Bedarf hole ich Sie zuhause ab. Ihrem Interesse sehe ich aufgeschlossen entgegen.
Mit freundlichen Grüßen Julia Salvadori
Julia Salvadori Fichtenweg 2 21614 Buxtehude Tel. 04161 714535 E-Mail: julia.salvadori@ewetel.net.

Meine erste Ausfahrt mit unserem Mitglied Frau St. führte uns über 3 Friedhöfe im Alten Land. Wunsch von Frau ST. war es Gräber ihrer Verwandten, die sie lange nicht besucht hatte, aufzusuchen.
Es waren die Friedhöfe in Grünendeich, Steinkirchen und Borstel.
Während der Fahrt erfuhr ich sehr viel über den Obstanbau und die vielen schönen alten Gehöfte im alten Land. Auch über Gebräuche erfuhr ich während der Besuche auf den Friedhöfen Interessantes, was für mich eine Bereicherung war.
Wir verabschiedeten uns, wenn Frau S. wieder ein Ziel hat, meldet sie sich bei mir und wir vereinbaren einen Termin.

Der Wunsch für die 2. Butscherfahrt war, den alten, neu restaurierten Elbtunnel zu besuchen.
Es ergab sich, dass wir zu 3. und mit Mops Ornella De La Rues unterwegs waren.
Nach einigen Planungen sind wir dann nach Cranz zum Bus 150 gefahren. Mit ihm nach Finkenwerder und rüber über die Elbe zu den Landungsbrücken.
Im Elbtunnel haben wir uns die Treppen nach unten erspart und sind mit dem Fahrstuhl gefahren. Schon ein Erlebnis für sich.
Nun sind wir 4 dann ganz gemütlich durch die noch nicht restaurierte Tunnelseite gegangen. Ganz weit vorne sahen wir das andere Ende in Steinwerder, also ist es kein weiter Weg, der bei den vielen wunderschönen Kacheln, den Hinweisen wo wir nun weit unter der Elbe sind, kurzweilig gut gemeistert wurde.
Zurück ging es durch die restaurierte Röhre mit vielen Menschen, Arbeitern, Hinweisen und Informationen über den Tunnel inklusive der interessanten Restaurierungsarbeiten und- Bedingungen.
Nach Fish and Chips prominierten wir 4 dann gemächlich über die neue Landungsbrückenmeile mit sonnigem Blick auf die Elbe und das turbulente Geschehen um uns herum.
Die Fähre und dann der Bus 150 brachten uns zurück zu meinem Auto und damit nach Buxtehude.   Jede Dame hat € 12,50 bezahlt, der Mops durfte umsonst mit.

Für beide Fahrten waren diese Anfragen eine Bestätigung für mein Konzept, Fahrten anzubieten, die unsere Mitglieder sich wünschen, da sie diese nicht mehr alleine unternehmen können.

Julia Salvadori
30.05.2019

Eine weitere Fahrt führte in die Lüneburger Heide. Lichterfahrten nach Hamburg im Dezember sind geplant (s.o. unter Veranstaltungen).

Wussten Sie schon?       

Wenn Sie 75 Jahre oder älter oder hilfsbedürftig (wegen körperlicher Beeinträchtigungen) sind, jemanden im Garten oder Haushalt beschäftigen und ihn bei der Minijobzentrale nicht angemeldet haben, ist dieses ganz einfach zu regeln. Durch eine Mitgliedschaft bei uns kann diese Person bis 200,00 € monatlich abgabenfrei dazu verdienen ( auch bei Hartz 4) und ist noch umfangreich versichert.

Für Hilfe im Haushalt haben zur Zeit noch Kapazitäten frei.

Information : Di.+ Do. 15 bis 18 Uhr in der Geschäftsstelle oder Tel. 041617478888

Unser Soziallotse stellt sich vor:

Hilfe! Mir wächst alles über den Kopf! Ich weiß nicht, was ich tun soll!
Aber gerade deshalb haben wir doch Miteinander und Füreinander, um einander in schwierigen Situationen zu helfen!  Ein Antrag beim Jobcenter muss gestellt werden, Schulden wachsen über den Kopf und guter Rat wie auch  Hilfe sind  gesucht, das Pflichterbe wird von Kindern des verstorbenen Ehepartners (2. Ehe) gefordert und nun droht der Verlust der eigenen Wohnung, der Ex-Partner zahlt keinen Unterhalt: In all diesen und ähnlichen Notfällen möchte ich als „Soziallotse“ Menschen helfen, eine Lösung ihrer Probleme zu erreichen. Das geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Diakonie-verband, durch Hilfe bei Behördengängen, Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen und Ver-mittlung professioneller Hilfe bei komplexen, z.B. rechtlich heiklen Situationen. Dabei bin ich in allen Fällen zu absoluter Vertraulichkeit verpflichtet. Eine rechtliche Beratung wird man von mir nicht erwarten dürfen, aber jede Unterstützung bei der Suche nach einer Lösung der Probleme.  Sie erreichen mich unter der Telefonnummer der Diakonie in Buxtehude  (04161-644446) oder unter meiner privaten Telefonnummer 04161 – 5971444.
Damit Sie auch wissen, wer ich bin: Mein Name ist Horst Ziemann. Ich bin seit der Gründung von Miteinander und Füreinander Mitglied unseres Vereins, gehöre zur Kirchengemeinde St. Petri, in der ich Kirchenvorsteher war. Beruflich war ich als Lehrer am Gymnasium Neu Wulmstorf tätig und übernahm die Leitung des Gymnasiums in Meckelfeld bis zu meiner Pensionierung 2003.
Als Soziallotse bin ich ehrenamtlich tätig für die  Menschen im Bereich der Kirchengemeinde von St. Petri. Und das möchte ich nun auch für unsere Mitglieder von M&F Buxtehude.

Horst Ziemann

Unser Mitglied Frau Breier hat darauf hingewiesen, dass für unsere Mitglieder die Möglichkeit besteht, mittwochs und samstags  auf dem Bouleplatz am Jugendgästehaus Apensener Str. Boule bzw. Boccia – richtigerweise aber Petanque genannt – zu spielen.  Kugeln werden  gestellt. Ein Sport auch für ältere Semester! Die erste Schnupperveranstaltung hat am 11.4.18 stattgefunden; 7 Mitglieder nahmen teil. Weitere Termine: immer mittwochs (Winter 14:00Uhr, Sommer 15:00 Uhr).

 Auf Betreiben der Arbeitsgruppe 1 fanden bereits Spielnachmittage (Skat) statt.  Sobald wieder ein konkreter Termin feststeht, werden Sie es hier und im Rundbrief lesen können. Es werden noch Skatspieler gesucht. Bitte bei Interesse – auch für andere Spiele – bei Herrn Lenser (Tel.: 89681) melden. Jetzt treffen sich einige Mitglieder zum Romméspielen jeweils am 1. und 3. Montag im Monat um 15:00 Uhr in der Geschäfsstelle.   Ansprechpartner ist Frau Galow (Tel.-Nr. 78345). Es hat sich gezeigt, dass einige Mitglieder gern Doppelkopf spielen würden. 4-mal trafen sich schon 5/6 Mitglieder. Nächster Termin: offen in unserer Geschäftsstelle. Gespielt werden soll regelmäßig am 4. Montag (16:00 Uhr). Interessenten bitte telefonisch (04161/7327172) oder per E-Mail bei Lorenz Heister (lorenz.heister@gmx.de) melden.

Am 3.November 2019 fand unser 5. Brunch in der Begegnungsstätte „Hohe Luft“ statt. Es waren 50 Mitglieder und damit dank intensiverer Werbung doppelt so viele wie beim Mal davor. Unser Vorsitzender hatte um Vorbereitung und Organisation gekümmert. Bei Vorbereitung und in der Küche waren emsig: Julia Salvadori, Christa Hartig, Karin Fiege, Renate Rademacher und Helma Struckmann. Zusätzlich beim Abbau, Aufräumen etc. waren Annemarie Lencer, Gisela Matthies und Annemarie Heister dabei. Geholfen haben außerdem und waren im Fahrdienst eingespannt: Joachim Kalisch, Peter Fiege und Lorenz Heister. Unser besonderer Dank gilt aber unserem Mitglied und Koch Harald Seemann, der für die hervorragende Entenbrust verantwortlich war. Eine gelungene Veranstaltung. Wegen des Coronavirus müssen wir leiden den für den 29.3.2020 geplanten Brunch absagen.

 

 

Im August waren 15 Mitglieder beim NDR in Hamburg-Lokstedt. Alle Teilnehmer waren von der Führung begeistert. Bekanntlich konnten nicht alle Interessierten mitkommen, sodass es 2020 einen neuen Termin geben wird. Wir kommen darauf zu gegebener Zeit zurück.

20 Mitglieder haben am 27.8.2019 die Stadtwerke Buxtehude besucht und sich über die Trinkwasserversorgung unserer Stadt informiert. Näheres können Sie unter www.stadtwerke-buxtehude.de nachlesen. Völlig überrascht waren die Teilnehmer über die Parklandschaft, in der sich die Stadtwerke befinden. Leider ist das Gelände aus verständlichen Gründen nicht allgemein zugänglich. Eine Wiederholung ist geplant. Am Schluss wurde den Gästen noch ein Wunsch der Stadtentwässerung mit auf den Weg gegeben: benutzen Sie kein feuchtes Toilettenpapier und werfen dies ins WC (führt zu Verstopfungen).

Geplant sind noch folgende Veranstaltungen:

Besuch beim NDR

Ausflug zum Kiekeberg

Wanderung zum Litberg

Besuch bei der Reederei NSB in Buxtehude.

Besuch des Planetariums in Hamburg, wer hat grundsätzlich Interesse? Themen bis Ende des Jahres sind  auf der Homepage des Planetariums zu finden.

 

Für Anregungen für weitere Veranstaltungen sind wir dankbar.

Falls Sie besonderes Interesse an dem Thema gemeinschaftliches Wohnen haben, dürfen wir auf die Web-Seite des Vereins “Gemeinschaftliches Wohnen in Buxtehude ”  http://www.gewib-ev.de verweisen.

Die Kommentare wurden geschlossen