Infos

Infos


Miteinander Füreinander e.V.
Bürgergemeinschaft auf Gegenseitigkeit

 

Ausgangslage

  • Senioren (65 +) in Deutschland (ca. 17 %) und in Buxtehude (ca. 20 %)
  • Verbreiteter Wunsch nach möglichst langem Verbleib in den „eigenen vier Wänden“
  • Erhöhter Bedarf an Betreuung „vor Ort“
  • Zunehmender Bedarf an altersgerechtem Wohnraum in Buxtehude

Ziele und Aufgaben

  • Mitglieder helfen Mitgliedern
  • Hilfestellung in Alltagsbelangen
  • Beziehungen statt Vereinzelung
  • Einbindung in das kulturelle Leben
  • Rat und Unterstützung
  • Vermittlung lokaler Dienste

Arbeitsweise

  • Bedarfsgerechtes Leistungsangebot
  • Angebote mit/ohne Aufwandsentschädigung
  • Zentrale Anlauf- und Vermittlungsstelle
  • Aktuelle Übersicht zu Angeboten für Senioren in Buxtehude
  • Kooperationen mit anderen Einrichtungen

Leistungskatalog-Beispiele

(1) ehrenamtlich ohne Aufwandsentschädigung z.B.: Besuche,zuhause, im Seniorenheim oder Krankenhaus, Gesprächsabende, Hilfe beim Ausfüllen von Formularen
(2) ehrenamtlich mit  Aufwandsentschädigung:
a) Hilfe im Haushalt nach Krankenhausaufenthalt, Hilfe im Garten (10,50€);  
b) Hilfe beim Einkauf, Beaufsichtigung von Kindern, kleinere Reparaturen und andere handwerkliche Tätigkeiten (keine genehmigungspflichtige Arbeiten), Unterstützung bei Spazierfahrten (8,50€)
unbare Bezahlung die/der Leistungsempfänger/in bezahlt 8,50 € /10,50 € je Stunde.
die/der Leistungserbringer/in erhält 7,00 € / 9,00 € je Stunde.

Bisheriger Werdegang
Buxtehuder Seniorenkonferenz 2014
Eine Seniorengenossenschaft in Buxtehude?
Erstes Treffen interessierter Bürger im Januar 2015
Vereinsgründung am 2. November 2015
Aufnahme der Vereinstätigkeit Anfang 2016

Mitgliederversammlungen einmal jährlich.

bisher: 16.6.16, 30.3.17

 

Der Vorstand in der Geschäftstelle: Geschäftstelle Hauptstrasse 15, Buxtehude

Mitgliedschaft

  • Hilfe geben und Hilfe in Anspruch nehmen
  • Neue Ideen für gemeinsame Aktivitäten und Hilfeleistungen entwickeln und umsetzen
  • Jahresbeitrag 48,- € (Einzelpersonen) oder 72,- € (Eheleute)
  • Fördermitgliedschaft 100,- €
  • Aufnahmeantrag und Leistungskatalog

Unsere satzungsgemäßen Aufgaben

  • Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige und mildtätige Zwecke.
  • Dies wird verwirklicht insbesondere durch Vorhaben, die der Unterstützung von hilfsbedürftigen Personen in Verrichtungen des täglichen Lebens dienen.
  • Auch soll der Verein das bürgerschaftliche Engagement zu Gunsten von Seniorinnen und Senioren fördern. Dies erfolgt in Abstimmung mit den jeweils bestehenden sozialen Einrichtungen der Kommune, der Kirchen, der Verbände und sonstiger gleichartig tätiger Gruppen.
  • Der Verein erstellt einen Leistungskatalog in dem die jeweils angebotenen Hilfen im Einzelnen festgelegt sind.

Wir organisieren und vermitteln unter Vereinsmitgliedern z.B.:

  • Besuchsdienste bei älteren oder hilfsbedürftigen Personen
  • Entlastung für pflegende Familienangehörige
  • Begleitung von alten oder hilfsbedürftigen Personen, z. B. bei Behördengängen, Arztbesuchen
  • Hilfe im Haushalt im Krankheitsfall, z. B. nach Entlassung aus dem Krankenhaus
  • kleinere Reparaturhilfen im Haushalt von Personen, die die Voraussetzungen des § 53 AO erfüllen
  • sonstige Tätigkeiten, sofern sie dem oben genannten Zwecken dienen
  • Fortbildung der aktiven Mitglieder durch Vorträge bzw. Schulungen, mit dem Ziel, die Qualität der angebotenen Hilfeleistungen sicherzustellen

 

Arbeitsgruppen   
Aufgaben gemeinsam planen

  • AG 1 (Ansprechpartner: Horst Rademacher, MIchael Töpel) Leistungen mit und ohne Aufwandentschädigung
  • AG 2 (Ansprechpartner: Joachim Kalisch) Begleitung und Fahrdienste
  • AG 3 (Ansprechpartner: Lorenz Heister, Julia Salvadori) Veranstaltung und Unternehmungen

 

Die Kommentare wurden geschlossen